Grundschule Am Burgfeld

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
E-Mail Drucken

Experiment des Monats

Verfolgt man aufmerksam die Berichte in den Medien, so wird klar, dass der drohende Mangel an Ingenieuren und qualifizierten Fachkräften der Wirtschaft und Politik große Soregn bereitet. So gilt es umso mehr, schon Kinder für Naturwissenschaften und Technik zu begeistern. Dass Kinder großes Interesse an naturwissenschaftlich-technischen Themen haben, ist seit Jahren lernpsychologisch begründet und bewiesen. Kinder experimentieren gerne. Diese Motivation sollte man bereits in jungen Jahren nutzen, um das Interesse und die Neugier der Kinder zu wecken bzw. aufrecht zu erhalten.

Mit unserem Experiment des Monats wollen wir Kindern alltägliche Phänomene näher bringen. Wir verwenden für unsere Experimente bewusst Materialien, die sich leicht beschaffen lassen oder ohnehin im Haushalt vorhanden sind, um jedem Schüler die Möglichkeit des eigenen Ausprobierens zu eröffnen.

Wie der Name Experiment des Monats schon verrät, findet das Experiment einmal im Monat statt. Die Jahrgangsteams einigen sich auf ein Experiment für die jeweilige Jahrgangsstufe. Das Experiment wird dann in den Klassen durchgeführt. Wichtig ist, dass alle Kinder genau beobachten können. Sie dokumentieren im Anschluss das Gesehene sowie ihre Vermutungen im Forscherheft. So werden die Kinder an wissenschaftliche Arbeitsmethoden, wie darstellen, beschreiben, vermuten, erklären, herangeführt. Als Hausaufgabe sollen die Kinder dann die wissenschaftliche Erklärung des Experiments herausfinden. Hierzu sollen und dürfen Medien genutzt werden. Die Erklärung wird dann in der Klasse besprochen und im Forscherheft eingetragen.

 

 Die Kinder der Klasse 1b beim eigenständigen Experimentieren zum Thema "Schwimmen und Sinken".

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 14. April 2016 um 16:59 Uhr