Grundschule Am Burgfeld

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
E-Mail Drucken

Städtische Grundschule „Am Burgfeld“ 

- Offene Ganztagsschule -
Eichenweg 12
57319 Bad Berleburg

Telefon: (0 27 51) 39 26
Fax: (0 27 51) 32 29
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Rektor/Schulleiter

Günter Rothenpieler
Telefon (privat): (0 27 54) 21 23 47

Konrektorin

Katrin Sauer
Telefon (privat): (0 27 51) 92 03 80

Offene Ganztagsschule

Ute Vits
Telefon: (0 27 51) 4 44 98 10

Hausmeister

Thorsten Imhof

Sekretärin

Tanja Koch
Telefon: (0 27 51) 39 26
Sekretariat besetzt:
Montag: 7.30 bis 11.30 Uhr
Mittwoch: 7.30 bis 15.00 Uhr

207  Schülerinnen und Schüler im Schuljahr 2016/2017

 
E-Mail Drucken

Burgfeldschule belegt den 3. Platz beim Sportabzeichenwettbewerb

Mit 102 Sportabzeichen im Jahr 2015 hat die Burgfeldschule den 3. Platz beim Sportabzeichenwettbewerb der Grundschulen des Kreises Siegen-Wittgenstein belegt. In einer kleinen Feierstunde überreichten Schulrat Sziburies sowie Vertreter des Kreissportbundes und der AOK die Urkunde und eine Prämie im Rahmen einer kleinen Feierstunde.

 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 08. September 2016 um 10:15 Uhr
 
E-Mail Drucken

Burgfeldschule beteiligt sich an der Aktion "Saubere Landschaft"

Am 22. April beteiligte sich die Burgfeldschule an der Aktion "Saubere Landschaft". Alle Schülerinnen und Schüler putzten ihre Schule und deren Umgebung. Ortsvorsteherin Ulla Belz bedankte sich bei den fleißigen Kindern mit einer Kuchenspende der Bäckerei Eckhardt, die schnell vertilgt wurde.

 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 02. Juni 2016 um 18:29 Uhr
 
E-Mail Drucken

Bildung kommt ins Gleichgewicht

Seit dem letzten Schuljahr werden in jeder Klasse zu Beginn einer jeden Unterrichtsstunde die Gleichgewichtsübungen des Bewegungskalenders "Bildung kommt ins Gleichgewicht" durchgeführt. Die Übungen dauern ca. 1-3 Minuten. Zu jeder Bewegung wird ein Spruch gesprochen, der der rhythmischen Unterstützung dienen soll. Die Übungen sollen das Gleichgewichtssystem aktivieren und es zu Verarbeitungsprozessen und Hirnaktivität auffordern. Es geht also um eine Unterstützung des Lernens und Wohlbefindens. Es ist Tatsache, dass ein enger Zusammenhang zwischen dem Gleichgewichtssinn, dem Hören und dem Sehen des Menschen besteht und es eine Verbindung zwischen der Gleichgewichtsverarbeitung, der Konzentration und der Aufmerksamkeit gibt. Die Zahl der Schüler mit motorischer Unruhe und mit Schwierigkeiten, sich zu konzentrieren steigt.

Freude und Spaß am Einsatz der Bewegungen stehen im Vordergrund. Zudem findet stets ein Zusammenspiel verschiedener Sinne statt. Die Übungen werden im Idealfall von Schülern und Lehrern gemeinsam durchgeführt. Ein besonderes Merkmal des Programms ist die Hinführung zu sehr langsamen Bewegungen. Dies intensiviert die tiefe Verarbeitung, benötigt eine gezielte Steuerung der Motorik und schafft eine konzentrierte Atmosphäre. Die Übungen sind zudem zu jeder Zeit einsetzbar.

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 27. April 2016 um 13:35 Uhr
 
E-Mail Drucken

Experiment des Monats

Verfolgt man aufmerksam die Berichte in den Medien, so wird klar, dass der drohende Mangel an Ingenieuren und qualifizierten Fachkräften der Wirtschaft und Politik große Soregn bereitet. So gilt es umso mehr, schon Kinder für Naturwissenschaften und Technik zu begeistern. Dass Kinder großes Interesse an naturwissenschaftlich-technischen Themen haben, ist seit Jahren lernpsychologisch begründet und bewiesen. Kinder experimentieren gerne. Diese Motivation sollte man bereits in jungen Jahren nutzen, um das Interesse und die Neugier der Kinder zu wecken bzw. aufrecht zu erhalten.

Mit unserem Experiment des Monats wollen wir Kindern alltägliche Phänomene näher bringen. Wir verwenden für unsere Experimente bewusst Materialien, die sich leicht beschaffen lassen oder ohnehin im Haushalt vorhanden sind, um jedem Schüler die Möglichkeit des eigenen Ausprobierens zu eröffnen.

Wie der Name Experiment des Monats schon verrät, findet das Experiment einmal im Monat statt. Die Jahrgangsteams einigen sich auf ein Experiment für die jeweilige Jahrgangsstufe. Das Experiment wird dann in den Klassen durchgeführt. Wichtig ist, dass alle Kinder genau beobachten können. Sie dokumentieren im Anschluss das Gesehene sowie ihre Vermutungen im Forscherheft. So werden die Kinder an wissenschaftliche Arbeitsmethoden, wie darstellen, beschreiben, vermuten, erklären, herangeführt. Als Hausaufgabe sollen die Kinder dann die wissenschaftliche Erklärung des Experiments herausfinden. Hierzu sollen und dürfen Medien genutzt werden. Die Erklärung wird dann in der Klasse besprochen und im Forscherheft eingetragen.

 

 Die Kinder der Klasse 1b beim eigenständigen Experimentieren zum Thema "Schwimmen und Sinken".

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 14. April 2016 um 16:59 Uhr
 



«  Oktober 2018  »
SMDMDFS
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031

Google Übersetzer