Grundschule Am Burgfeld

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
E-Mail Drucken

JeKits-Nachmittag an der Burgfeldschule

Am 28. April stellten die Kinder der Klassen 2a und 2b zusammen mit Herrn Gayer von der Musikschule Wittgenstein interessierten Eltern einige der bereits erlernten Lieder und Spiel-Mit-Stücke aus dem JeKits-Unterricht vor. Danach hatten Eltern und Kinder die Gelegenheit, einigen Schülerinnen und Schülern der Grundschule Elsoff sowie der Musikklasse des JAGs zuzuhören, die bereits schon etwas länger ein Instrument in ihren Schulen erlernen. Die Kinder der Klasse 2 sowie die Eltern konnten sich so schon einmal die Instrumente anschauen und anhören, die die Schülerinnen und Schüler im nächsten Schuljahr im Rahmen des JeKits-Projektes an unserer Schule erlernen können.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 31. August 2016 um 21:02 Uhr
 
E-Mail Drucken

Burgfeldschule beteiligt sich an der Aktion "Saubere Landschaft"

Am 22. April beteiligte sich die Burgfeldschule an der Aktion "Saubere Landschaft". Alle Schülerinnen und Schüler putzten ihre Schule und deren Umgebung. Ortsvorsteherin Ulla Belz bedankte sich bei den fleißigen Kindern mit einer Kuchenspende der Bäckerei Eckhardt, die schnell vertilgt wurde.

 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 02. Juni 2016 um 18:29 Uhr
 
E-Mail Drucken

 

Burgfeldschule ist JeKits-Schule

Seit Beginn des laufenden Schuljahres ist die Burgfeldschule JeKits-Schule. "JeKits-Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen" ist ein kulturelles Bildungsprogramm in der Grundschule für das Land NRW. Mit diesem Programm werden alle Kinder einer JeKits-Schule erreicht. Zurzeit nimmt das 2. Schuljahr teil. Im kommenden Schuljahr werden dann das 2. und 3. Schuljahr teilnehmen.

JeKits hat 3 alternative Schwerpunkte: Instrumente, Tanzen oder Singen. In Kooperation mit einem außerschulischen Partner muss sich jede Schule für einen Schwerpunkt entscheiden. Die Grundschule am Burgfeld hat sich in Kooperation mit der Musikschule Wittgenstein für den Schwerpunkt Instrumente entschieden.

Ziele des Programms:

  • Gemeinsames Musizieren und Tanzen: JeKits versucht allen Kindern die Erfahrung des Instrumentalspiels, des Tanzens oder des Singens als ästhetisches Handeln in der Gruppe zu ermöglichen.
  • Kulturelle Teilhabegerechtigkeit: JeKits möchte möglichst vielen Kindern, unabhängig von ihren persönlichen und sozio-ökonomischen Voraussetzungen, den Zugang zu musikalischer und tänzerischer Bildung eröffnen.
  • Impuls für die kommunale Bildungslandschaft: JeKits möchte die kommunale Bildungslandschaft mit einer systematisch gepflegten Kooperation von Schule und außerschulischen Partnern nachhaltig bereichern.

JeKits-Unterricht:

Das erste JeKits-Jahr (bei uns im 2. Schuljahr):

Das erste Jahr bietet eine musikalische Grundbildung für alle Kinder der JeKits-Schule als Einstieg in das gemeinsame Musizieren. Die Kinder machen grundlegende Erfahrungen mit Musik und Instrumentalspiel.

  • Jedes Kind erhält eine Unterrichtsstunde pro Woche im Klassenverband (innerhalb der regulären Stundentafel).
  • Der Unterricht wird von einem Tandem bestehend aus einer Lehrkraft der Musikschule und einer Lehrkraft der Grundschule erteilt.
  • Der Unterricht ist kostenfrei und verpflichtend.

Das zweite JeKits-Jahr (bei uns im kommenden Schuljahr das 3. Schuljahr):

Das zweite Jahr stellt eine Weiterführung und Vertiefung für alle interessierten und angemeldeten Kinder dar. Aufbauend auf das erste JeKits-Jahr findet das gemeinsame Musizieren im JeKits-Orchester statt. Begleitend erweitert der JeKits-Unterricht die Kompetenzen im Instrumentalspiel. Am Ende des Schuljahres findet eine Abschlusspräsentation statt.

  • Jedes Kind erhält zwei Unterrichtsstunden pro Woche (außerhalb der regulären Stundentafel).
  • Der Unterricht wird von Lehrkräften der Musikschule erteilt.
  • Die Teilnahme ist freiwillig und kostenpflichtig.
  • Jedes Kind erhält ein kostenloses Leihinstrument.

Finanzierung:

Das erste JeKits-Jahr ist kostenfrei. Für das zweite JeKits-Jahr fallen monatliche Elternbeiträge von 23 Euro an.

Grundsätzlich soll eine finanziell schwierige Situation in einer Familie kein Grund sein, bei JeKits nicht mitzumachen. In einem solchen Fall sprechen Sie uns bitte an, da eine Beitragsbefreiung möglich ist.

Nehmen zwei oder mehr Kinder einer Familie am Programm teil, so fällt der volle Beitrag nur für das erste Kind an, für jedes weitere Kind muss lediglich die Hälfte gezahlt werden.

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 10. April 2016 um 19:27 Uhr
 
E-Mail Drucken

Grundschule ehrte erfolgreiche Schülerinnen und Schüler

Gut gelaufen – und gelesen

So viele erfolgreiche junge Sportlerinnen und Sportler (obiges Bild) besuchen die Grundschule 'Am Burgfeld', das Foto unten zeigt die besten Vorleser. (Foto: Schule)

 

So viele erfolgreiche junge Sportlerinnen und Sportler (obiges Bild) besuchen die Grundschule 'Am Burgfeld', das Foto unten zeigt die besten Vorleser. (Foto: Schule)

Bad Berleburg. Vor einigen Wochen fand der Vorlesewettbewerb an der Grundschule "Am Burgfeld" statt. Als Juroren fungierten eine Vertreterin der Stadtbücherei Bad Berleburg, zwei Vertreterinnen hiesiger Buchhandlungen, die der Schule auch Buchgaben für die Sieger zur Verfügung stellten, sowie Lehrerin Frederike Nölling.

Als Sieger des Wettbewerbes erhielten folgende Schülerinnen und Schüler Urkunden und Preise: Klassensieger wurden Melena Sonneborn (1a) und Simon Brandt (1b), Dominik Denk (2a) und Collin Wick (2b), Sinan Gottlieb (3a) und Till Becker (3b), Marie August (4a) und Sem Luca Rath (4b). Jahrgangssieger wurden aus Jahrgang eins Simon Brandt, aus Jahrgang zwei Collin Wick, aus Jahrgang drei Till Becker und aus Jahrgang vier Marie August.

Gleichzeitig wurden am letzten Schultag vor den Ferien auch die erfolgreichen Sportler der Bundesjugendspiele mit Ehrenurkunden ausgezeichnet.

Eine Ehrenurkunde erhielten Marie Homrighausen, Amelie Schmidt, Sofia Bald, Jara El Cheikh, Marla Becker, Joris Rose, Collin Wick, Emilia Bald, Till Becker, Luis Becker, Elias Gernand, Marlene Burda und Jona Hof. Besonders erfolgreich waren Marie Homrighausen und Amelie Schmidt: Sie erreichten jeweils über 1000 Punkte.

Siegener Zeitung, 2. Juli 2015
Bildquelle: Fotos (2) von der Burgfeldschule

Siegener Zeitung

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 05. Juli 2015 um 10:10 Uhr
 


Seite 4 von 7

Ich habe nichts dagegen zu sterben. Ich will nur nicht dabei sein, wenn's passiert.
Woody Allen Schauspieler, Regisseur und Komiker

Google Übersetzer